Nähfabriken in Asien – Vortrag mit Dian und Chamila von der feministischen Gewerkschaft FLBP

Wir kriegen Besuch – Von den Kolleginnen der Textilgewerkschaft FLBP aus Jakarta!

 

Wann? 11.10.2019 um 18:00

Wo?     „Alte Feuerwache“ im Gebäude „Brandschutzdirektion“ Melchiorstraße 3, 50670 Köln

Zum Anlass: So gut wie alle von uns tragen Klamotten aus den Nähfabriken in Asien, zum Beispiel von H&M. Höchste Zeit also, von den Leute vor Ort zu hören und sich mit ihnen zu vernetzen. Die Arbeiterinnen in den Fabriken sind mit viel Schikane und Gewalt konfrontiert, die vor allem geschlechtsspezifisch ist.

Dagegen regt sich Widerstand. Nicht nur organisieren sich die Näherinnen gewerkschaftlich, um die Zustände an ihren Arbeitsplätzen zu ändern – sie gehen gezielt und entschlossen gegen die sexuelle Belästigung und Ausbeutung durch die Arbeitgeber vor.

Dian von der feministischen Gewerkschaft Inter-Factory Workers’ Federation (FBLP), welche insbesondere in Jakarta (Indonesien) ihren Fokus hat, sowie Chamila vom Dabindu Collective (Sri Lanka) werden einen Input geben. Es wird um die aktuellen Arbeits- und Lebensbedingungen der Näherinnen und Gender-Based-Violence (GBV) gehen, aber auch um aktuelle Arbeitskämpfe.

Für jede Veranstaltung ist geplant anschließend in einen Austausch zu treten und darüber zu sprechen, was vor Ort getan werden kann, um die Kämpfe der Näherinnen zu unterstützen, und gemeinsam Solidarität zu organisieren.

 

 

Die Inputs werden auf Englisch gegeben. Eine Übersetzung auf Deutsch findet statt. Essen gibt’s vor Ort auch gegen Spende!

Wir freuen uns auf einen spannenden und kämpferischen Abend mit euch!

 

[ssba]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.